Zertifikate Award Austria 2017

RCB baut ihre Dominanz aus
Die Raiffeisen Centrobank gewann erstmals in jeder Kategorie einen Preis



Am gestrigen Abend wurden in Wien die Zertifikate Awards Austria verliehen. Das Top-Ereignis der österreichischen Zertifikatebranche fand dieses Jahr bereits zum elften Mal statt. Dabei landete die Raiffeisen Centrobank zum elften Mal in Folge ganz oben. Einmal mehr würdigte die Jury in ganz besonderem Maße das Österreich-Commitment der einzelnen Häuser. Entsprechend wurden auch Erste Group Bank und UniCredit onemarkets (Bank Austria) mit etlichen Preisen bedacht. In den Ergebnissen zeigt sich aber auch, dass es nicht allein auf Marktanteile ankommt, um einen der begehrten Preise zu gewinnen: Erneut wurden auch kleinere Emittenten für ihre Spezialangebote mit Trophäen bedacht. Die Bandbreite der Preisträger ist auch heuer wieder sehr groß. Wie immer hat die Jury bei der Beurteilung besonders genau auf Qualität und Konditionen der einzelnen Produkte geachtet. Letztlich entscheiden exakt diese Faktoren über den Anlageerfolg mit. Wir gratulieren allen Preisträgern aufs Herzlichste!

Besonders hart umkämpft waren dieses Mal die Disziplinen Österreich-Zertifikat des Jahres, Discount-Zertifikate & Aktienanleihen, Partizipation und Hebelprodukte. Insgesamt konnten sieben der elf Emittenten Preise mit nach Hause nehmen. Wie im Vorjahr standen RCB und Erste Group Bank nicht nur in der Gesamtwertung, sondern auch bei zahlreichen Einzelkategorien in der Gunst der Jury wieder ganz oben. Während die RCB insgesamt neun Preise – und damit erstmals in allen Kategorien – gewinnen konnte, gab es für die Erste Group wie im Vorjahr sechs Auszeichnungen. UniCredit onemarkets kam – ebenfalls wie 2016 – auf drei Preise.

Bemerkenswert ist, dass sich unter den ausländischen Häusern BNP Paribas erneut verbessern und dieses Jahr fünf Mal abräumen konnte – ein Preis mehr als 2016 und zwei mehr als 2015. Während die Deutsche Bank dieses Mal zwei statt ein Mal bedacht wurde, verhielt es sich bei der Commerzbank umgekehrt. Dafür durften sich die Frankfurter aber über den Sieg in der besonders begehrten Kategorie Hebel freuen. In allen anderen Einzeldisziplinen siegte die RCB – auch das gab es noch nie.

Die Gewinner 2017 Die Gewinner 2017
 

Das Zertifikate Forum Austria und sein Partner das ZertifikateJournal vergeben insgesamt neun Awards.

Der Zertifikate Award Austria, der 2007 ins Leben gerufen wurde, hat als Ziel, dem Anleger als Wegweiser im immer dichter werdenden Zertifikate-Dschungel zu dienen.

Der Publikums-Preis – Ihre Meinung war gefragt!

Neben den Jury-Awards hatten die Emittenten auch heuer wieder die Chance auf einen Publikums-Preis. Hier entscheiden die Leser von Börse Express, Börsen-Kurier, Börse Social Network, Der Zertifikateberater, finanzen.at, trend, GELD Magazin, GEWINN, OnVista, Zertifikate//Austria und ZertifikateJournal, welcher Emittent sich ihrer Meinung nach im vergangenen Jahr besonders hervorgetan hat und den Titel „Zertifikate-Haus des Jahres” verdient.

Die Jury-Preise

Eine kompetente und unabhängige 21-köpfige Fachjury aus Asset Managern, Retail-Bankern, Online-Brokern und Finanzjournalisten beurteilt die Qualität der Serviceleistungen und Anlagekonzepte der Emittenten, die auf dem österreichischen Markt tätig sind. Sie kürt die besten Zertifikate-Häuser und Produkte in sieben Einzelkategorien sowie den Gesamtsieger, der sich aus den sieben Einzelkategorien ergibt:

  • Info & Service / Emittentenqualität
  • Österreich-Zertifikat des Jahres
  • Anlageprodukte mit Kapitalschutz
  • Bonus- & Express-Zertifikate
  • Discount-Zertifikate & Aktienanleihen
  • Index und Partizipations-Zertifikate
  • Hebelprodukte
  • Emittent des Jahres (Gesamtwertung)

Die Jury 2017 Alle Jury-Mitglieder
 

Zertifikate Award Austria 2016

Raiffeisen Centrobank sichert sich Gesamtsieg

Bereits zum zehnten Mal veranstalteten gestern Abend das Zertifikate Forum Austria und das ZertifikateJournal den Zertifikate Award Austria, bei dem die Emittenten für die besten und innovativsten Produkte ausgezeichnet wurden.



Als Gesamtsieger über insgesamt sieben Kategorien ging zum wiederholten Male die Raiffeisen Centrobank vor Erste Group Bank AG und UniCredit onemarkets hervor. Das beste „Österreich-Zertifikat des Jahres” kam ebenfalls von der Raiffeisen Centrobank, Platz 2 und 3 gingen in dieser Kategorie an die Erste Group Bank AG und die Commerzbank. Auch für das im Vorfeld vom Publikum gewählte „Zertifikate-Haus des Jahres“ konnte die Raiffeisen Centrobank die meisten Stimmen auf sich vereinen. Beim Publikumsvoting überraschte dieses Jahr die hohe Beteiligung der Anleger. Nahezu doppelt so viele Investoren wie im Vorjahr nahmen an der Abstimmung teil.

Die Gewinner 2016 Gewinner 2016

Bei der in Österreich volumenstärksten Kategorie, Anlageprodukte mit Kapitalschutz, bei der die Erste Group Bank AG und die Raiffeisen Centrobank im letzten Jahr gemeinsam den ersten Platz belegten, konnte sich in diesem Jahr die Raiffeisen Centrobank durchsetzen. Die Erste Group Bank AG belegt Platz 2, Platz 3 ging diesmal an die Commerzbank. In der Kategorie Discount-Zertifikate und Aktienanleihen wurde die Erste Group Bank als erste gereiht, bei Index- und Partizipations-Zertifikaten UniCredit onemarkets und bei Hebelprodukten BNP Paribas. Alle Preisträger und Kategorien sind im Anschluss an diese Pressemitteilung aufgelistet.

„Der Zertifikate Award Austria ist nicht nur eine Auszeichnung, sondern bietet auch eine gute Orientierung für Privatanleger, die sich aus der Fülle des Angebotes an unterschiedlichen Produkten das für sie beste heraus suchen wollen,“ erklärt Heike Arbter, Vorsitzende des Vorstandes des Zertifikate Forum Austria. „Wir sind über die rege Teilnahme sowohl der Emittenten als auch der Privatanleger beim Voting sehr erfreut, weil es die Lebendigkeit des Marktes und das Interesse der Investoren zeigt. Zertifikate sind gerade in der derzeitigen Niedrigzinsphase besonders attraktiv, weil der Anleger das Risiko eingrenzen und dennoch interessante Renditen, die höher sind als bei Anleihen, verdienen kann. Nicht zuletzt aus diesem Grund beobachten wir seit Jahresbeginn steigendes Interesse der Privatanleger.“

Der ZertifikateAward Austria 2016 ZertifikateAward Austria 2016

 
ZERTIFIKATE AWARD AUSTRIA seit 2007
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011
2010 | 2009 | 2008 | 2007
 

©2017, BFM Berlin Financial Media GmbH, Zertifikate Forum Austria – Impressum & Kontakt


   
  zertifikateforum.at www.bankdirekt.at dad.at www.flatex.de www.gewinn.com www.boerseexpress.at BÖRSE SOCIAL NETWORK zertifikateberater.de trend www.zertifikate.boerse-frankfurt.de www.boersestuttgart.de www.wienerborse.at finanzen.at onvista.de www.zertifikateaustria.at www.ey.com/austria www.geld-magazin.at www.boersen-kurier.at www.zertifikatejournal.de